CARSTEN KOCHAN
Regisseur | Schauspieler | Schauspielleiter

VÄTERCHEN FROST

nach russischen Märchenmotiven | in einer Theaterfassung von Carsten Kochan | Musik von Wolfgang Böhmer | Liedtexte von Tom van Hasselt

Regie Carsten Kochan | Bühne & Kostüme Claudia Weinhart
Mit Jessica Krüger, Annabelle Mierzwa, Sophie Pompe; Martin Plass u.a.

Das Junge Staatstheater taucht ein in die alte, traditionelle Welt der russischen Märchen mit ihren zahlreichen Gestalten und Motiven. Diese Geschichte hat alles, was es braucht, um Jung und Alt zu begeistern. Da gibt es das gute, schöne und unschuldige Mädchen, das immerfort von seiner bösen Stiefmutter und seiner Stiefschwester drangsaliert und schließlich im kalten Winterwald ausgesetzt wird. Ein junger Held, der am Anfang ein ganz schönes Ekel ist, erscheint ebenso, auf der Bildfläche, wie die böse Hexe Baba Jaga, die nie etwas Gutes im Schilde führt. Und bevor Väterchen Frost mit seiner Güte und Weisheit alles zu einem weihnachtlichen Happy End führt, müssen die Protagonisten ein Abenteuer voller magischer Momente inklusive Räuber, Waldgeister und anderer Kuriositäten bestehen.

Hessisches Staatstheater Wiesbaden | Großes Haus | Premiere 04. November 2017

  • Väterchen Frost 01
  • Väterchen Frost 02
  • Väterchen Frost 03
  • Väterchen Frost 04
  • Väterchen Frost 05
  • Väterchen Frost 06
  • Väterchen Frost 07
  • Väterchen Frost 08
  • Väterchen Frost 09
  • Väterchen Frost 10